Allgemein

Pastorale Leitlinien

Wie schon im letzten Pfarrblatt angekündigt ist die Erstellung der pastoralen Leitlinien abgeschlossen. Wir laden herzlich ein zur Lektüre und angeregten Diskussion. Zum Download unten stehendes Bild anklicken.

Bildschirmfoto 2020-10-15 um 21.06.08

Le+O öffnet wieder

Le+O öffnet wieder seine Pforten

Die Lebensmittelausgabe der Caritas, die seit vielen Jahren auch in unserer Pfarre jeden Montag von 10.00 bis 11.30 stattfindet, öffnet nach den Monaten der coronabedingten Schließung wieder seine Pforten. Leider in veränderter und reduzierter Form – zumindest solange, bis eine Impfung oder Medikation dem Virus den Schrecken genommen hat.

Auf das bei unseren Kunden so beliebte Frühstück, den Flohmarkt und die Sozialberatung müssen wir in den kommenden Monaten leider verzichten. Jedoch können vorbereitete Lebensmittelpakete abgeholt werden. Wir bitten unsere Kunden sich jeweils einige Tage vor der Ausgabe telefonisch anzumelden, um eine Eintrittszeit zu erfragen. Der Preis für ein Paket beträgt 4 € bzw. für größere Familien 6 €. Wir freuen uns, armutsbetroffenen Haushalten damit ab 12. Oktober 2020 wieder eine Unterstützung bieten zu können.

Neu dabei: die telefonische Anmeldung unter 05 17 76 300 Mo-Fr von 9 – 13 Uhr ist unbedingt erforderlich. Da alle Kunden einen neuen Ausweis erhalten, nehmen Sie bitte Folgendes zu jeder Ausgabe mit:

• evt. alter Le+O-Ausweis (so vorhanden)

• Lichtbildausweis

• Meldezettel von allen Personen des Haushaltes

• Einkommensnachweise von allen Personen über 18 Jahren

Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, stellen wir Ihnen den neuen Le+O Ausweis gleich bei einer Ausgabe aus. Aus Sicherheitsgründen können wir je Ausgabe-Termin nur wenige Personen registrieren. Bitte haben Sie Verständnis und Geduld und bringen Sie Ihre Unterlagen jedes Mal mit.

Sie können uns Ihre Dokumente auch schicken und müssen dann an der Ausgabestelle nur mehr die Betreuungsvereinbarung unterschreiben:

• als Email an: leo-ausweis@caritas-wien.at oder per

• WhatsApp an: 0676/56 58 349 (hier keine Telefonate)

Teamleitung Pfarre Maria Hietzing

 

COVID-19

Herzlich willkommen in der Kirche von Maria Hietzing!

Ich freute mich, als man mir sagte: zum Haus des HERRN wollen wir gehen.
(Ps 122,1)

Damit wir alle gut durch die nächste Zeit kommen, ist es notwendig, dass beim Besuch der Kirche einige Regeln eigehalten werden:

  • Bitte nehmen Sie in den Bänken ausschließlich die zum Sitzen markierten Plätze ein.
    Auch Personen, die im selben Haushalt leben, werden ersucht diesen Sitzplan aus Rücksicht auf die Mitfeiernden in den Bankreihen einzuhalten. Es müsste sonst wieder jede zweite Bankreihe gesperrt werden, was eine erhebliche Reduktion der Sitzplätze bedeuten würde.Es stehen auch Sessel an den Kirchenwänden und Sitzplätze in der Leopoldikapelle zur Verfügung. Hier können auch Personen aus einem Haushalt gegebenenfalls auch nebeneinander sitzen.
  • Bitte achten Sie generell auf den Abstand (1 m).
  • Bitte verwenden Sie während des gesamten Aufenthalts in der Kirche (auch während des Gottesdienstes) den Mund-Nasenschutz.
  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten der Kirche.

Danke für Ihre Mithilfe, Rücksicht und Geduld.

Sommerbrief

Liebe Mitglieder und Freunde der Pfarre Maria Hietzing,

nach coronabedingt turbulenten Zeiten gehen wir voller Freude in die Sommermonate hinein. Als Administrator der Pfarre Maria Hietzing darf ich Ihnen für diese Zeit Erholung an Leib und Seele wünschen. Ich freue mich sehr, dass ich auch im kommenden Arbeitsjahr 2020/21 gemeinsam mit Ihnen ein Stück Reich Gottes in unserer Pfarre leben darf. Neben den schon bewährten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden uns voraussichtlich ein/e neue/r Pastoralassistent/in, ein zusätzlicher Kaplan und ein ehrenamtlicher Diakon unterstützen.

Unsere Pastoralassistentin Verena Winckler wird ab Herbst nun ganz in der Krankenhausseelsorge arbeiten. Ich danke ihr sehr herzlich im Namen der gesamten Pfarre für ihren langjährigen Dienst in Maria Hietzing – ihre umsichtige und wertschätzende Art wird uns fehlen. Dankenswerterweise wird sie die Kinder der heurigen Kommunionvorbereitung zur noch ausstehenden Feier der Erstkommunion im September begleiten und wir werden sie in den Herbstmonaten bei einem Dankfest verabschieden.

Mit den besten Grüßen und Segenswünschen

Andreas Kaiser
Pfarradministrator

Änderungen für Gottesdienste ab 29. Mai 2020

Wir freuen uns wieder gemeinsam Gottesdienste in der Kirche feiern zu können.

Um für die Sicherheit aller Beteiligten Sorge tragen zu können, bitten wir weiterhin den Mindestabstand von einem Meter zwischen zwei Personen einzuhalten.

In der Pfarrkirche gibt es an den Sonntagen bis einschließlich 28. Juni 2020 weiterhin vier Gottesdienste, jeweils um 8.30 Uhr, 10.15 Uhr, 11.30 Uhr und 18.30 Uhr.
Die Wochentagsmessen finden jeweils am Dienstag, Mittwoch und Freitag um 17.30 Uhr und am Donnerstag um 8.00 Uhr statt.

Im Juli und August 2020 ist an den Sonn- und Feiertagen nur eine Hl. Messe um 9.00 Uhr.
Wochentagsmessen sind im Sommer am Dienstag und Mittwoch um 17.30 Uhr, am Donnerstag und Freitag finden keine Gottesdienste statt.

In der Pallottikirche, Auhofstraße 10, ist jeden Sonn- und Feiertag eine Hl. Messe um 10.30 Uhr sowie  eine Vorabendmesse jeden Samstag um 18.00 Uhr.

Bitte beachten Sie weiterhin allfällige Änderungen hier auf der Homepage und im Schaukasten.

Mit Maria unterwegs im Monat Mai

Einen Menschen wissen, der dich ganz versteht,

der in Bitternissen -  immer zu dir steht,

der auch deine Schwächen -  liebt weil du bist sein;

dann mag alles brechen – du bist nie allein.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Mit dem Monat Mai verbinden viele den Muttertag, aber auch das Gebet zu Maria, der Mutter Gottes. Dieser Text ist in Form einer kurzen Maiandacht gestaltet, und möchte – in Gemeinschaft oder alleine gebetet – einladen, ein Stück des Lebensweges mit Maria, der Gottesmutter, zu gehen.

Das Gnadenbild der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Hietzing möge Sie dabei begleiten: Seit Jahrhunderten schöpfen Menschen im Gebet vor diesem Bild in Zeiten des Friedens und vor allem auch in Zeiten der Not Trost und Zuversicht.

VG0I0792

Andacht zu Maria

Maria ist die Hörende, die Empfangende, die für Gott ganz Offene. An der Wende vom Alten zum Neuen Testament steht sie als fragende und glaubende Frau. Mit dem sorgenden Herzen der Mutter und mit dem hörenden Herzen der Jüngerin begleitet sie den Sohn Gottes auf seinem Lebensweg.

Maria ist auch mit uns unterwegs und uns auf unserem Weg nahe. Das Wort „Weg“ ist ein zentraler Begriff der Bibel: Menschliches Leben ist niemals an einem Punkt angelangt. Das ist manchmal befreiend, manchmal auch herausfordernd: Welcher Weg ist der Richtige, woran kann man sich orientieren? 

Für Maria war das Hören auf Gottes Wort dieser Wegweiser, der ihr nicht alle Fragen beantwortete, aber ihr eine Richtung vorgab.

Jesus sagt von sich, dass er der Weg ist. Deshalb können wir ihm vertrauen, im Hören auf Gottes Wort, im Gespräch mit ihm und untereinander.

Maria, du warst in deinem Leben ganz auf Gott ausgerichtet. -  Hilf uns, zu hören wie du die Botschaft des Herrn für uns.

Hilf uns, zu glauben wie du an den lebendigen und erfahrbaren Gott.

Hilf uns, zu vertrauen wie du mit einem sehenden Herzen.

Hilf uns, zu lieben wie du behutsam und bewahrend.

Hilf uns, Unbegreifliches anzunehmen wie du in großer Zuversicht.

Hilf uns, zu warten wie du mit bereitem Herzen, mit offenen Augen und Ohren und einer wachen Seele.

Maria, Mutter des Herrn, hilf uns zu glauben wie du.

Maria, mit dem ganzen Herzen, mit ganzer Seele und all deinen Kräften hast du Gott geliebt. Du Königin des Himmels, erbitte auch uns die Gabe lebendiger Gottes- und Nächstenliebe. Mit dir preisen wir den dreifaltigen Gott.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.

 Amen.                                                                            (GL 676)