Allgemein

Ukrainehilfe

Um der Ausnahmesituation durch den Krieg in der Ukraine gerecht zu werden, wurde vom Pfarrgemeinderat beschlossen Räumlichkeiten der Pfarre zu adaptieren und dort in Kürze eine Wohnung zur Unterbringung einer Flüchtlingsfamilie zu schaffen.

Dazu noch folgende Ankündigung:

Am kommenden Sonntag, 3. April 2022, wird auf Vermittlung von Raimund Badelt, Vera Koshil, Leiterin der Caritas – Partnerorganisation in Kiew, unsere Pfarre Maria Hietzing besuchen. Bei der hl. Messe um 10:15 Uhr werden sie und ihre Tochter über ihre Arbeit in der Ukraine, vor allem mit Kindern und Obdachlosen, berichten, sowie über die letzten vier Wochen seit Ausbruch der kriegerischen Auseinandersetzungen und die Flucht nach Österreich.
Wir bekommen so einen authentischen Erfahrungsbericht von vom Krieg Betroffenen.
Wir werden auch Gelegenheit haben ihre Projekte finanziell zu unterstützen, um die Not während des Krieges ein wenig zu lindern und bitten nächsten Sonntag um Ihre Spenden.

– Ein herzliches Dankeschön bereits im Voraus!

Da darüber hinaus vor allem Wohnraum gesucht wird, haben wir uns zur Zusammenarbeit mit dem Verein „Flüchtlingshilfe Ober St. Veit“ entschlossen.  Sie können unter der Telefonnummer 01 877 25 24 oder per Mail an fluechtlingshilfeosvt@gmx.at

  1. verfügbare Wohnflächen melden (Größe, Dauer…). Diese Flächen werden auf Prekariums-Basis vergeben, sind daher hinsichtlich Kündigungsmöglichkeit für den Besitzer unproblematisch.
  2. Geld spenden für die Aktion und für Hilfslieferungen, Konto Nr AT48 2011 1837 7044 0900. Steuerliche Spendenabsetzbarkeit möglich.

Die anfängliche Betreuung der neuen Bewohner erfolgt durch die Pfarre Hietzing, freiwillige Helfer dafür bitte in der Pfarrkanzlei melden.

Näher Informationen, auch zu den bereits durchgeführten Hilfslieferungen, finden Sie hier:

Bildschirmfoto 2022-03-27 um 11.08.35

Wir reden mit!

Die Pfarre veranstaltet am 27. Februar nach der 10:15-Uhr-Messe eine Themensammlung zum Thema „Synodale Kirche“.
Die Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind gedacht für die von Papst Franziskus vorgeschlagene Welt-Bischofssynode in Rom zum selben Thema. Jede Person soll ihre Sorgen, Wünsche und Hoffnungen sowie auch ihre Freude und Zufriedenheit mit der Gemeinde (Hietzing) und der Weltkirche nennen. Die Ergebnisse gehen dann nach Rom. Herzliche Einladung!
Einlass mit gültigem 3G Nachweis.

 

Synodaler Prozeß der katholischen Weltkirche

Bildschirmfoto 2022-01-30 um 14.48.37

Papst Franziskus hat mit seiner Ankündigung einer Bischofssynode zum Thema „Synodalität“ im Herbst 2023 einen weltweiten Prozess angestoßen, der möglichst alle Katholikinnen und Katholiken beteiligen soll.

Der aus dem Griechischen stammende Begriff „Synode“ bedeutet gemeinsamer Weg.
Dem Papst schwebt dabei eine neue Art der Kommunikation innerhalb der Kirche vor. Es geht um das „freie Wort auf Augenhöhe“.

Zu deren Vorbereitung wird ab sofort vom Pastoralamt ein „Handwerkzeug“ in Form von Fragebögen angeboten. Einer dient dazu, Gespräche auf verschiedenen Ebenen anzuregen und deren Ergebnisse einzufangen. (Fragebogen für Gruppen)

Selbstverständlich kann der Fragebogen auch von jeder/jedem einzelnen Gläubigen ausgefüllt werden. (Fragebogen für einzelne)

Mit den obigen Verknüpfungen zu den Fragebögen lädt auch die Pfarre Maria Hietzing ein, Denkanstöße, Impulse und Vorschläge für diesen synondalen Weg einzubringen.

Anfang März wird ein Team von TheologInnen die Ergebnisse auswerten. Die Ergebnisse erhalten sowohl die Bischofskonferenz als auch der die Bischofssynode im Vatikan vorbereitende Rat.


Die aktuellen Dokumente zum synodalen Prozess in der Erzdiözese Wien finden sie unter: apg.21.at


 

Danke an die Spender

Liebe Pfarrgemeinde von Hietzing, liebe Spender*innen!

Wieder haben wir das Ziel von 3 500 € für die Vorschule in Chajabal/Guatemala zu sammeln erreicht, sogar überboten: dank Ihrer Spenden kamen 4 200 € zusammen.

Vielen Dank dafür: die Kinder in Chajabal brauchen Bildung besonders in so herausfordernden Zeiten.

Wir freuen uns sehr!

Die Eine-Welt-Gruppe Hietzing

(Irmi Güttner, Peter Jünnemann, Bernhard Kenner, Iri und Armin Pöder, Uta und Matthias Zessner)

Aktion Weihnachtsstern

Kleine Taten, große Freude

Die Pfarre kümmert sich um Alleinstehende

Zu Weihnachten des Vorjahrs erfreuten Freiwillige aus unserer Pfarre Alleinstehende mit köstlichen und kreativen Geschenken. Das soll auch heuer wieder so sein. Rund um den Heiligen Abend wollen wir einsame oder traurige Menschen besuchen und ihnen eine kleine Freude bereiten.

In unserer Pfarre leben sicher viele Alleinstehende, die wir nicht kennen und die sich über einen Besuch und ein Packerl freuen. Kennen Sie jemanden? Oder jemanden, der jemanden kennt…

Und natürlich: Wollen Sie auch mithelfen? Melden Sie sich bitte in der Pfarrkanzlei: kanzlei@pfarre-maria-hietzing.at. Danke!

Diakon Peter Morawetz

 

Ankündigung der PFARRGEMEINDERATSWAHL der Pfarre Maria Hietzing

Am Sonntag, den 20. März 2022 wird in unserer Pfarre – so wie in ganz Österreich – der Pfarrgemeinderat für die kommenden fünf Jahre neu gewählt.
Der Pfarrgemeinderat repräsentiert die Vielfalt der Pfarrgemeinde und hilft, die Weiterentwicklung der Pfarre mitzugestalten. Er engagiert sich, damit der Glaube lebendig bleibt.
Überlegen Sie sich in den nächsten Wochen, wem Sie diese Aufgabe in unserer Pfarrgemeinde gerne übertragen würden oder ob Sie selbst kandidieren möchten.
Wir nehmen Ihre Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten ab sofort in der Pfarre entgegen.
Vielen Dank für Ihre aktive Mitarbeit!

Anton Höslinger CanReg Martin Niel
Pfarrmoderator Vorsitzender des Wahlvorstands

 

PGR22_Vorlage_Gemeinschaft_2_DinA3_quer_V2_435