pfarrehietzing-begraebnis-004

Begräbnisse

Die Begräbnisse der Pfarre Maria Hietzing werden von einem Team von Begräbnisleitern (Priester, Diakon und Pastoralassistentin) durchgeführt. Der Termin für ein Begräbnis wird vom Referat Einsegnungsdienst der Erzdiözese Wien vereinbart. Die Kontaktaufnahme mit den Angehörigen der Verstorbenen erfolgt durch die Pfarre und den jeweiligen Begräbnisleiter.

Link: http://www.einsegnungsdienst.at/

Welche Begräbnisse übernimmt die Pfarre Maria Hietzing?

Die Pfarre Maria Hietzing übernimmt die Begräbnisse aller Verstorbenen, die im Wohngebiet der Pfarre gelebt haben. Zusätzlich übernimmt sie die Begräbnisse all jener, die am Friedhof Hietzing ihr Familiengrab haben.

Begräbnisse von Personen, die aus der Kirche ausgetreten sind

Angehörige von aus der Kirche ausgetretenen Verstorbenen können um eine gesonderte Begräbnisform, eine „Begleitung“ von Trauernden ansuchen.

Begräbnismessen und Gedenkmessen

Begräbnis und Begräbnismesse (Seelenmesse) bilden eine Einheit. Mit dem Begräbnis wird auch der Termin für eine Begräbnismesse vereinbart. In der Feier der Begräbnismesse kommt die Gebetsgemeinschaft mit den Verstorbenen zum Ausdruck. Angehörige von Verstorbenen können auch dann eine Begräbnismesse in der Pfarre Maria Hietzing bestellen, wenn der Angehörige woanders bestattet wurde. Messen für die Verstorbenen finden immer am Dienstag um 17h30 in der Pfarrkirche statt.

Gedenkmessen rund um den Jahrestag der verstorbenen Angehörigen können ebenfalls über die Pfarrkanzlei bestellt werden.

Einmal im Jahr, zu Allerseelen, gedenkt die Pfarre bei einem Gottesdienst namentlich aller, die im vergangenen Jahr verstorben sind.